17.06.2020

Roger de Weck

Programma

ABGESAGT

EU-Krise? Die Europäische Union besteht viele Bewährungsproben. Sie erfreut sich laut Eurobarometer großer Beliebtheit. Die antieuropäischen Rechtspopulisten stoßen an Grenzen. Die Brexit-Wirren zeigen, wie illusorisch die Rückkehr zum Nationalstaat ist. Die neue Brüssler Kommission hat gut angefangen. Das ist ein Ansporn zum europäischen Optimismus – und ein Anstoß, wichtige Aufgaben anzupacken: mit neuen Ansätzen, weit über die deutsch-französische Achse hinaus, die nicht mehr so trägt. Eine Schlüsselrolle können kleinere Staaten spielen. Wenn sie wollen.

Roger de Weck ist Publizist in Berlin und Zürich. Er ist Gastprofessor am College of Europe in Brügge. De Weck war Generaldirektor der Schweizer Radios und Fernsehens in Bern, Präsident des traditionsreichen Graduate Institute of International and Development Studies in Genf, Chefredakteur der „Zeit“ und des Zürcher „Tages-Anzeigers“. Er ist Autor des Bestsellers „Nach der Krise“ und hat die Buchreihe „Standpunkte“ zur deutschen und europäischen Außenpolitik herausgegeben. Der zweisprachige Schweizer studierte Volkswirtschaft an der Universität St. Gallen (HSG).

Roger de Weck sitzt namentlich im Stiftungsrat des Internationalen Karlspreises Aachen und im Wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift „Critique Internationale“ (SciencesPo Paris). Er ist Ehrendoktor der Universitäten Freiburg und Luzern.

Moderation: Manfred Osten

DAUER: ca. 90 Min. + 20 Min. Pause
 
Algemene informatie

2 Porte St. Willlibrord
L-6486 ECHTERNACH

Zie op de kaart

Datum

Wednesday, 17 June 2020


Tijd

20h00


Tarieven

Categorie A : 28.00

Cat. A étudiants et jeunes <27 ans : 17.00

Categorie B : 21.00


Contact

T : 00352 26 72 39 1

E :

W : http://tickets.luxembourg-ticket.lu/28227

http://tickets.luxembourg-ticket.lu/28227