Museen

Abteimuseum Echternach

Im Jahre 698 gründete Willibrord das Benediktinerkloster Echternach, bekannt durch sein Skriptorium und seine wertvollen Buchmalereien  aus dem 11. Jahrhundert. Das Abteimuseum (www.willibrord.lu), welches die Geschichte des Klosters anschaulich darstellt, enthält mehrere Faksimiles dieser Kunstwerke. Im Jahre 1727 begann der Bau einer neuen Abtei, wunderschön gelegen neben einem Park mit Orangerie, Springbrunnen und Rokoko-Pavillon. Die frühere Abtei wurde zur Zeit der Französischen Revolution aufgelöst. Das Abteigebäude, in dem heute ein Gymnasium untergebracht ist, kann nicht besichtigt werden.

Das in den gewölbten Kellerräumen der ehemaligen Abtei eingerichtete Museum ist hauptsächlich dem Echternacher Skriptorium gewidmet. Im Mittelalter gehörte das Skriptorium der Abtei Echternach zu den bedeutendsten in Europa. Hervorzuheben sind hier besonders die Ausmalungen in Gold der Anfangsbuchstaben der Evangelien, die nicht nur herausragende Kunstwerke sind, sondern auch durch ihre romanische Symbolik einmalig sind. Die Bibliotheken des Escorial oder Nürnbergs zählen verschiedene der in Gold ausgemalten Codices zu ihren wertvollsten Schätzen. Während man nur gelegentlich einzelne Originalseiten der von den Mönchen hergestellten Evangeliare in einzelnen Museen oder Bibliotheken Europas zu sehen bekommt, kann man im Abteimuseum die schönsten faksimilierten Seiten der berühmten Prachtexemplare, wie z.B. des Codex Aureus Epternacensis oder des Codex Aureus Escorialensis bewundern. In einer zweiten Abteilung findet der Besucher anschauliche Hinweise auf das Wirken des Hl. Willibrord, seine Zeit und seine Herkunft. Die Schönheit der Räume sowie die Qualität der Exponate und der audiovisuellen Vorführungen verleihen dem Besuch des Abteimuseums einen unvergesslichen Charakter.

Das Abteimuseum verfügt über 10 Audioguides in den Sprachen Deutsch, Französisch, Niederländisch und Englisch, die den Besuchern gratis zur Verfügung gestellt werden. Der Besucher muss lediglich als Garantie seinen Personalausweis hinterlegen.

Allgemeine Informationen

Abteimuseum Echternach

11, Parvis de la Basilique
L-6486 Echternach
T : +352 72 74 72
F : +352 72 02 30
E :
W : http://www.museedelabbaye.lu

Labels


Didaktisches Museum über das Leben der Römer

Entdecken Sie anhand von nachgestellten Szenen, wie die Römer gelebt haben. Hinter dem Museum sind die Ruinen eines gewaltigen Gutshofes zu sehen sowie ein römischer Garten. Das Museum liegt am Echternacher See.

Geführte Besichtigung auf Anfrage.

Allgemeine Informationen

Didaktisches Museum über das Leben der Römer

Palais Romains
L-6471 Echternach
T : +352 47 93 30 214
F : +352 26 72 09 75
E :
W : http://www.mnha.lu


Prähistorisches Museum "Hihof"

Das Museum ist in einem Gebäude aus dem 15. Jh untergebracht und zeigt die technische Evolution von Werkzeugen und Waffen während eines Zeitraumes von mehr als einer Million Jahren. Die Artefakte, die aus der ganzen Welt herkommen sind in 30 verschiedenen Schaukästen ausgestellt. Es gibt Zeittafeln, Karten und Videofilme die uns die Steinzeit näher bringen.

Allgemeine Informationen

Prähistorisches Museum "Hihof"

4A, rue du Pont
L-6471 Echternach
T : +352 72 02 96
F : +352 26 72 12 14
E :
W : http://www.museedeprehistoire.lu